Paella nach japanischer Art

Paella ist ein spanisches Gericht aus Valencia. Es wird mit Safran-Reis zubereitet und in einer breiten Pfanne namens 'Paella' gekocht. Das Gericht gibt es in verschiedenen Versionen, wie zum Beispiel mit Meeresfrüchten oder Fleisch. Wir möchten eine japanische Variante der Paella auf einfache Weise vorstellen.

Zutaten: 

  • 400 ml Wasser
  • 400 g Risotto-Reis oder Safran-Reis
  • 1 Würfel Hühnerbrühe
  • 1 EL Kombu-Pulver
  • 1 TL Currypulver
  • 2 Hähnchenschenkel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Paprika
  • 2 Pilze
  • 1 Tomate

 

Anleitung

1.  Geschnittene Zwiebeln und gehackten Knoblauch in Olivenöl anbraten.

    2. Knoblauch und Zwiebeln aus der Pfanne nehmen und beiseite legen.

     

    3. Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen.

    4. Hähnchenschenkel mit der Haut nach unten in Olivenöl anbraten.

    5. Pfanne mit einem Deckel abdecken und bei niedriger Hitze weiter braten, bis die Haut braun wird, etwa 10 Minuten. Dann umdrehen.

    6. Bei Bedarf mehr Olivenöl hinzufügen und weitere 10 Minuten mit geschlossenem Deckel garen lassen.

    7. Die Hähnchenschenkel aus der Pfanne nehmen.

    8. Ungewaschenen Reis in die Pfanne geben und in dem verbliebenen Öl anbraten, bis er gut mit dem Öl bedeckt ist.

    9. Wasser in die Pfanne gießen und einen Hühnerbrühwürfel, Kombu-Pulver und Currypulver hinzufügen.

     

    10. Pilze hinzufügen und gut vermengen.

    11. Die Hähnchenschenkel, Zwiebeln und Knoblauch in die Pfanne zurückgeben. Paprika und Tomaten hinzufügen.

    12. Mit geschlossenem Deckel 15 Minuten bei niedriger Hitze garen, gefolgt von 5 Minuten bei mittlerer Hitze. Für knusprigen Reis 1 weitere Minute bei hoher Hitze. Bitte überprüfen, um ein Anbrennen zu vermeiden.

    13. Fertig! Nach Belieben Dill und Zitrone hinzufügen.

    Zurück zum Blog